Leseprobe

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

 

Heute möchte ich Sie zu einer kleinen tierisch-satirischen,

teilweise  auch fabelhaften Exkursion von Stockstadt zur

Insel Kühkopf bis über den Rhein, in die Weinberge bei

Guntersblum und zurück einladen. Das Ganze steht unter

dem Motto:

 

 

Am Rhein ist's fein,

am Altrhein besser,

reibt man sich ein

mit "Schutzgewässer"!

 

Seite 7 - 9

 

Nach den Teichen gehen wir nun nach rechts, den Weg

an der Königsinsel entlang. Hier gibt es wunderschöne,

bizarre Kopfweiden und dazwischen große, mit Misteln

bewachsene Bäume. Sie dienen den Eulen gerne als

Schlafplatz, so wie diesen dreien:

 

 

 

Die drei Eulen

In einem hohen Mistelbaum

sitzen drei Eulen in tiefem Traum;

die Erna rechts und links die Hilde

und mittendrin noch Ruth, die Wilde.

Sie scheuen das helle Sonnenlicht,

Erna und Hilde rühren sich nicht.

Sie haben die Augen ganz fest zu,

nur Ruth ruft manchmal: „Uhu! Uhu!“

Bald werden die drei wieder munter. Jedoch, –

solange es Tag ist schlafen sie noch.